1 POSTER = 1 BAUM WIRD GEPFLANZT 🌳

EXPRESS VERSAND: 2-3 TAGE ⚡️

Nutze "MONDAY25" um 25% Rabatt zu bekommen (Bestellungen über 60 Euro)

Minimalistisch wohnen – Einrichtungstipps

Fri, Sep 24, 2021
 
Ob auf Pinterest, Facebook oder Instagram, überall sieht man Minimalismus als den Trend schlechthin, wenn es ums Einrichten geht. Kein Wunder, es sieht nicht nur gut auf Bildern aus, sondern schafft auch Ordnung und Freiraum. Minimalismus ist nicht nur als Einrichtung beliebt, sondern ist auch von vielen als Lebensstil übernommen worden. Es bedeutet auf alles verzichten, was man nicht braucht und Dinge reduzieren, die man hat, außerdem sich bewusst zu werden, dass bestimmte Gegenstände oder Möbel nicht essenziell wichtig zum Leben sind und sich von diesen zu trennen.
Du magst dich Fragen wie man sein Heim in einen minimalistischen Einrichtungsstil verwandeln kann. Sieht schwieriger aus als es eigentlich ist. Hier sind fünf Ideen, die dir helfen, um dein Heim in ein minimalistisches Wohnen umzugestalten.


Weniger ist mehr



Im Minimalismus steht das Verzichten auf Überfluss an oberster Stelle. Die Einrichtungen solltest du so einfach wie möglich gestaltet werden, um viel offenen Raum zu schaffen. Klare Linien und Formen machen den Raum größer, minimalistisch und offener. Schaffe Platz und benutze Möbel, wie Kommoden, Schränke oder Regale, um alles wegzupacken, was du nicht unbedingt brauchst, damit die Ablagen frei bleiben.

Also, weg mit dem Krimskrams und Deko, mehr einzelnes Design! Wichtig ist hier auch, reduziere die unnötigen Dinge, die einfach nur in deinem Zuhause herumfliegen. So schaffst du ganze einfach Ordnung in deiner Wohnung und lässt den Aufräumen-Stress ganz schnell hinter dir!

 

Minimalistisch Einrichten

Eine Wohnung bzw. ein Haus minimalistisch einzurichten bedeutet, dass man sich auf die wichtigsten Möbel beschränken sollte. Eine Methode, um das umzusetzen ist beispielsweise, Möbel für mehrere Zwecke zu benutzen. Der Esstisch kann z.B. auch als Schreibtisch genutzt werden, ebenso wie ein Stuhl gleichzeitig Esszimmer-Stuhl und Schreibtisch-Stuhl sein kann. In einen Kleiderschrank können neben Kleidern auch andere Gegenstände verstaut werden, wenn Platz dafür ist. Hast du schon mal von einer Schlaf-Couch gehört? Nutze eine Couch als Bett und Sofa zugleich.

Trenne dich von der konventionellen Sichtweise auf Einrichtung und reduziere den Ballast des vielen Besitztums, mache minimalistisch Wohnen zu deiner Norm. Lasse dein Zuhause für sich selbst sprechen!

 

Marie Kondo

Marie Kondo hat eine super Methode erfunden, die das Aufräumen erleichtert und zeigt uns, dass weniger Besitz glücklicher macht. Denn weniger besitzen bedeutet gleichzeitig, mehr Platz zu schaffen. Das heißt, weniger Enge, mehr Luft, mehr Freiheit. Minimalistisch wohnen, leben oder minimalistisch einrichten, sie hilft dir dabei. Mehr unter dem Thema kannst du gerne hier lesen.




Achte auf Texturen


Um dem Raum Tiefe und das gewisse etwas zu verleihen, kannst du Texturen zu deinem Vorteil nutzen. Kuschelige Plaids, Deko Kissen und flauschige Teppiche sorgen hier für den ultimativen Komfort. Wenn Flausch nicht so dein Ding ist, kannst du versuchen, verschiedene Materialien miteinander zu kombinieren. Kombiniere zum Beispiel glatte Oberflächen, zusammen mit Metall, Zement oder Backstein Elementen für einen kühleren modernen Look oder Elemente aus Holz für einen warmen und natürlichen Look, um minimalistisch zu wohnen.

 

Organisiertes Experimentieren

Experimentiere und finde heraus, was am besten zu dir passt. Bitte beachte dabei nicht zu viele verschiedene Texturen zu verwenden, damit deine Einrichtung nicht zu chaotisch erscheint, sondern minimalistisch bleibt.




Grüne Oase


Wenn du den grünen Daumen hast, kann man gerne Pflanzen und Blumen mit in die Gestaltung bringen, um ein Stück die Natur in deine Wohnung zu holen. Besonders wenn du dein Heim im skandinavischen Minimalismus einrichten willst, sind Zimmerpflanzen und Blumensträuße ein Muss. Als grüne Raum Akzente sind größere Pflanzen wie Schusterpalme, Efeu tute, Ficus, Drachenbaum zu benutzen. Wenn du nicht so viel Platz hast, kannst du auch mit Sukkulenten oder kleine Kakteen deine minimalistische Wohnung verschönern.

 

Neue Ideen schöpfen

Aber denke auch hier daran: Weniger ist mehr, wenn du minimalistisch wohnen willst! Platz und Freiflächen geben dir Energie und Kraft für neue Ideen im Alltag und machen glücklich.



Bringe Helligkeit in deine Räume


Helle Farben wie Weiß, Creme sind ideal, um Licht hereinzubringen, um Räume optisch zu vergrößern. Je heller die Farbe an den Wänden, desto größer der minimalistische Effekt. Wenn du eine gemütlichere Atmosphäre schaffen willst, kannst du gerne auch Farben wie Beige oder Erdtöne kombinieren. Vermeide, all deine Wände in knallige Farben zu streichen da dies die Ruhe der ganzen minimalistischen Einrichtung beeinflussen könnte. Gerade hier ist es wirklich wichtig, sich vor Augen zu führen, dass Minimalismus Weite und Ruhe ausstrahlt.

 

Experten-Tipps

Lasse deinen Ideen freien Lauf, aber suche dir deine Inspirationen bei Minimalisten oder Experten für minimalistische Architektur und lasse diese Inspiration auf dich und dein Wohnen wirken.




Statement-Piece

 


Minimalistisch einrichten ist nicht nur schlicht. Statement Piece, Accessoires und Dekoartikel sind erlaubt und erwünscht. Hier gilt: Qualität über Quantität! Setze auf hochwertige und langlebige Designs und achte auf Ordnung damit es nicht zu unruhig wirkt. Für diesen Zweck eignen sich als Dekoration beispielsweise Lampen, Vasen, Tische, Stühle oder Gemälde am besten, um minimalistisch wohnen zu können.

 

Minimalistische Poster

Wände sollten größtenteils freigehalten werden, aber ein wenig minimalistische Kunst oder Bilder kannst du natürlich aufhängen. Gleich am Ende dieses Blogposts findest du Poster Vorschläge von uns, die perfekt zu deiner neuen minimalistischen Einrichtung und zu deinem Stil passen. Entdecke auch eine Vielzahl an anderen minimalistischen Postern in unserem Shop!




Wir hoffen mit unseren Ideen, um den Minimalismus in deine Einrichtung zu bringen, wirst du dein Zuhause zu einem ruhigeren Ort machen, an dem du dich gelassen und wohlfühlst. Also zusammenfassend, benutze wenig Gegenstände oder Möbelstücke, weniger Deko kaufen, als gebraucht wird und lass klare Formen und Design dein Freund werden um wirklich minimalistisch wohnen zu können. Werde selbst Experte und entwickle deinen eigenen minimalistischen Stil!

 

Die verwendeten Bilder sind von Unsplash - Vielen Dank!


Relevante Blog Artikel

Minimalistisch leben - Tipps um Minimalist zu werden
Minimalistisch leben - Tipps um Minimalist zu werden
Was du auf jeden Fall über Minimalismus wissen solltest
Was du auf jeden Fall über Minimalismus wissen solltest
Aufräumen nach Marie Kondo - Die KonMari Methode
Aufräumen nach Marie Kondo - Die KonMari Methode
Wohnung ausmisten leicht gemacht
Wohnung ausmisten leicht gemacht



Relevante Poster


Les Cercles - Blue Abstract Poster Les Figures - Blue Shapes Poster Repose - Black Shapes Poster Together - Halbkreis Poster